Visual Marketing Symbolbild

Eine längst überfällige Definition.

Nach bestandenem Abi ist Julius erst mal mit seinem Fahrrad quer durch Europa gefahren. Seine Reiseabenteuer postet er bei Instagram und seine Bilder begeistern. Er beschließt, eine kreative Ausbildung zu machen, etwas mit Marketing vielleicht. Bei seiner Recherche trifft er auf den Begriff „Visual Marketing“. Das klingt von der Wortwahl und der Übersetzung doch genau nach dem, was er machen möchte.
Er recherchiert nach dem Begriff, doch die Informationen dazu sind spärlich.

Die Definition

Es gibt inzwischen das Berufsbild des „Gestalter für visuelles Marketing“. Also muss der Begriff „visuelles Marketing“ definiert sein.
Die einzige Definition für Visual Marketing gibt es bei Wikipedia und in leicht abgewandelter Form bei mso-digital.

„Das Visual Marketing ist das Fachgebiet, welches das Verhältnis zwischen dem Objekt, seinem Kontext und seinem Bild untersucht … Als grundlegendes Element des modernen Marketing stellt das Visual Marketing die Fähigkeit eines Objekts ‚Hauptdarsteller‘ der visuellen Kommunikation zu sein in den Mittelpunkt der Untersuchung und der kritischen Analyse.“ (Wikipedia, Stand Juli 2019)


Immerhin wurde die Definition um folgende und auch korrekte Aussage ergänzt:
“Visual Marketing kann Teil jedes Aspekts von Kommunikation sein: Das Marketing beeinflusst das Verbraucherverhalten und das Visual Marketing unterstützt dies durch die Kraft der Bilder, die sich besser in der Erinnerung einprägen und von daher den Wiedererkennungswert eines Produkts stärken.”

Dennoch geht diese Definition nicht weit genug, denn Marketing bezieht sich nicht nur auf Produkte. Also kann sich auch das Visual Marketing nicht nur auf Produkte beziehen.

Meine Definition des Visual Marketing kommt aus der eigenen Erfahrung und intensiver Recherche:

Beim Visual Marketing oder auch visuellen Marketing geht es um die gesamte visuelle Aussage eines Unternehmens, eines Produktes, einer Marke oder auch Person.
Diese Aussage spiegelt sich auf allen Ebenen wieder: im Logo, in der Bildsprache, in der Ladeneinrichtung, im Angebot, in der Werbung – sogar im Umgang mit dem Kunden.
Ein optimales Visual Marketing bestärkt und unterstreicht die visuelle Identität. Zwei Aspekte des Visual Marketing sind Visuelle Kommunikation und Visual Merchandising.

Warum ist Visual Marketing wichtig?

„Seeing is believing“ Wir glauben, was wir sehen. Daher ist ein stimmiges visuelles Marketing ein starker Pfeiler für die Authentizität Deines Unternehmens, für Deine Glaubwürdigkeit und das Vertrauen Deiner Kunden.
Marketing braucht jedes Unternehmen, jede Marke und jedes Produkt.
Wer bin ich, was will ich, was biete ich? Diese Positionierung gilt es visuell umzusetzen – „visuelles Marketing“.

Visual Marketing am Beispiel Einzelhandel

Wir als Kunde können heute jederzeit und überall kaufen. Ein Klick auf dem Smartphone, egal wo Du Dich gerade befindest, und der gewünschte Artikel ist bestenfalls am gleichen Tag bei Dir – zum besten Preis. Jedoch ohne persönliche Beratung, ohne Austausch, ohne Service. Für den stationären Handel heißt das genau diese fehlenden Komponenten zu bieten.

Wenn der Kunde sich bei Dir wohl fühlt, Dir vertraut und sich angenommen und ernstgenommen fühlt – steigt die Wahrscheinlichkeit, daß er zu Dir kommt, wenn er etwas braucht. Es entsteht eine Loyalität, der Kunde kauft bei Dir und kommt auch gerne wieder. Diese Bindung kann sogar die Preisgrenze durchbrechen.

Du wirst nicht an diesen Punkt kommen, wenn Du nicht authentisch bist. Wenn Dein Auftritt nicht stimmig und passend ist. Und der erste Aspekt im Auftritt ist die Optik, der visuelle Eindruck.
In dem Zeitalter des Smartphones und der Schnelllebigkeit ist die visuelle Identität ein wichtiger Faktor, wenn nicht sogar der wichtigste.

Über die visuelle Identität und ihre Bedeutung werde ich in einem anderen Beitrag ausführlicher schreiben. Wenn Du diesen nicht verpassen willst, schreibe Dich gleich unten für meinen Newsletter ein.

Was gehört zum Visual Marketing?

Zum Visual Marketing gehören alle visuellen Aspekte, die das Unternehmen, das Produkt oder die Marke nach außen zum Kunden hin präsentieren und eine Kommunikationsschnittstelle mit dem Kunden haben.
Das Visual Marketing ist eine Komponente der Corporate Identity, ebenso wie die Visuelle Identität und das Corporate Design.


Ein Teilbereich des Visual Marketing ist die visuelle Kommunikation. Visuelle Kommunikation erfolgt in Form von Bildern. Die beiden Bereiche gehen fliessend ineinander über und sind kaum voneinander abzugrenzen, geschweige denn zu trennen.

Zum visuellen Marketing gehört auch das Visual Merchandising, die optimale Warenpräsentation im Schaufenster und auf Verkaufsflächen (off- und online).
Mehr darüber findest du in dem Artikel: “Was ist unter Visual Merchandising zu verstehen?”

Visual Marketing - eine Infografik

Welche Berufe gibt es im Visual Marketing?

Da es keine klare Definition des Begriffes gibt, gibt es auch keine geordnete Ausbildung.
Wenn Du Dich für das Visual Marketing interessierst oder Experten suchst, bist Du bei folgenden Berufen oder Begriffen auf dem richtigen Weg:

  • Gestalter für visuelles Marketing: hier gibt es schon während der Ausbildung unterschiedliche Schwerpunkte (zBsp textiler Einzelhandel, Schmuck, Agentur, etc)
  • Studium Kommunikationsdesign / visuelle Kommunikation: hier geht es primär um die gestalterische Ausbildung und Kreativität.
  • Marketingkommunikation, Marketingmanagement…

Das sind nur ein paar Beispiele.
Wichtig ist hierbei genau zu wissen, was Du suchst und brauchst. Dafür müssen die Anforderungen definiert und bestimmt werden.

Was ist der Unterschied von Visual Marketing und Marketing?

Visual Marketing ist ein Teilaspekt des Marketing.
Als Marketing bezeichnet man alle Bereiche der Werbung und Werbemaßnahmen. Für den Begriff Marketing gibt es zahlreiche Definitionen, alleine Wikipedia hat vier unterschiedliche davon. „Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes.“ (Wirtschaftslexikon Gabler)


Im Visual Marketing geht es um die optischen, sichtbaren, visuellen Aspekte des Marketings. Das ist heute umso wichtiger, da wir durch die veränderte Medienwelt und den veränderten Medienkonsum ein starkes visuelles Empfinden haben und der visuelle Aspekt deutlich in den Fokus gerückt ist. Bilder sprechen eine direkte, klare Sprache. Visualität erweckt Emotionen schneller als es Worte können, innerhalb von Sekunden.

Jetzt willst Du wissen, wie Du ein gutes Visual Marketing umsetzen kannst?

Ein gutes Visual Marketing heißt, eine visuelle Linie durch alle Bereiche umzusetzen. Es passen die Farben zu den Formen, die Bildsprache zu der Schrift – es findet sich eine einheitliche Aussage.

Für die optimale Umsetzung gilt: zuerst analysierst Du Deinen aktuellen Stand. Dadurch erkennst du Deinen Bedarf.

Hier eine allgemein gültige Formel oder Anwendungsanleitung zu geben, ist nicht machbar. Die Möglichkeiten sind vielfältig, weshalb eine genaue Strategie wichtig ist.

Wie Du auf oben der Infografik siehst, berührt das Visual Marketing viele unterschiedliche Bereiche.
Nicht jeder braucht einen Online Shop, für manche ist Pinterest unabdinglich. Vielleicht passt Deine Corporate Color nicht mehr zu Deinem Unternehmen oder die Ladeneinrichtung spricht die falsche Zielgruppe an.
Oftmals sind es kleine Stellschrauben, die große Veränderungen bewirken können.

Wenn Du mehr darüber erfahren willst, folge einfach meinem Blog. Ich werde in Zukunft über viele Bereiche einzelne Artikel schreiben. Und wenn Du meinen Newsletter abonnierst, wirst Du immer automatisch über neue Artikel informiert.

Du willst etwas verändern, weißt aber nicht wo Du ansetzen sollst? Schreibe mir oder rufe mich an! Ich helfe Dir gerne bei der Bedarfsanalyse und berate Dich bei den richtigen Entscheidungen.

PS: Zurück zuhause hat sich Julius für das Studium „Medien- und Kommunikationsmanagement“ entschieden. Während des Studium entwickelt er sein Social Media Profil weiter. Dadurch bekommt er als Blogger einen Werbevertrag mit einer namhaften Fahrradmanufaktur. Damit finanziert er sein Studium und die Kooperation bringt beiden Seiten mehr Reichweite.

Definitionen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Visual_Marketing

mso-digital/Visual Marketing

https://de.wikipedia.org/wiki/Visuelle_Kommunikation

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/marketing-39435

Ausbildung

https://www.ausbildung.de/berufe/gestalter-fuer-visuelles-marketing/
https://page-online.de/branche-karriere/was-ist-eigentlich-kommunikationsdesign/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.